Du brauchst einen Mikrocontroller.



Wir benutzen Mikrocontroller der AVR-Familie von der Firma Atmel: z. B. Attiny13, Attiny2313, Atmega8 u. a.

                 


Die bekommst Du z. B. hier, hier, hier, hier oder beim freundlichen Elektronikfachhändler um die Ecke.
Du wirst dort auf verschiedene Versionen des Atmega8 und auf verschiedene Versionen des Attiny13 stoßen.
Für den Einsteiger die bessere Wahl sind solche Gehäuse (DIP- oder DIL-Packages) wie oben im Bild. Man kann sie besser verarbeiten als die kleinen SMD-Gehäuse und der Strom darf sie auch einwenig mehr erwärmen.

Konkret heißt der linke Mikrocontroller bei Reichelt:
ATTINY 13-20 DIP, Atmel AVR-RISC-Controller

Der mittlere Mikrocontroller heißt bei Reichelt:
ATTINY 2313 DIP, Atmel AVR-RISC-Controller

Der rechte Mikrocontroller heißt bei Reichelt:
ATMEGA 8-16 DIP, ATMega AVR-RISC-Controller, DIL-28
(in letzter Zeit ist der knapp - der ATMEGA 8L8 DIP geht ebenso)